Kontakt

Prof. Dr.-Ing.
Heidrun Steinmetz

Technische Universität
Kaiserlautern
Ressourceneffiziente
Abwasserbehandlung

Paul-Ehrlich-Str. 14
D-67663 Kaiserslautern
Tel.: +49(0)631/205-2944

Bearbeiterin: Dörte Hahn
E-Mail: email

STIFTER

Willy Hager, am 17.09.1905 in Stuttgart geboren, studierte nach dem Besuch des Gymnasiums und einer praktischen Technikerausbildung im Wasserfach an der staatlichen Ingenieurschule in Esslingen. Nach dem Abschluss dieses Studiums zum Maschinenbau-Ingenieur gründete er am 01.04.1932 seine eigene Apparatebaufirma mit Sitz in Stuttgart-Vaihingen. Gegenstand des Unternehmens war zunächst der Bau von Zentralheizungs- und Wasseraufbereitungsanlagen. Zu der damaligen Zeit stand es mit der Stuttgarter Trinkwasserversorgung nicht zum Allerbesten. Die lokalen Frischwasservorkommen reichten für die Deckung des Bedarfs nicht mehr aus. Man diskutierte bereits damals, auch vom Bodensee Wasser zu beziehen. Dessen Nutzung konnte jedoch erst Mitte der 50er Jahre realisiert werden.

In diesem Umfeld und der starken Industrialisierung in der Region mit großem Bedarf an Kesselanlagen für Mittel- und Kleinbetriebe, die eine spezielle Wasseraufbereitung erforderten, entstand die Firma Willy Hager. Mit dem Eintritt des Schlossermeisters Heinrich Elsässer in das Unternehmen erweiterte Herr Hager das Ingenieur- und Planungsbüro um eine Werkstatt. Mit der Eintragung am 30.01.1937 ins Handelsregister entstand die Firma Hager + Elsässer.

Nach dem Ausscheiden von Herrn Elsässer im Oktober 1943 war Herr Hager bis zu seinem Tode Alleininhaber der Firma, die in der Zeit nach dem Kriege stetig wuchs und ihren Schwerpunkt immer stärker auf die industrielle Wasseraufbereitung verlagerte. 1958 wurde der Bau von Zentralheizungen eingestellt.

Willy Hager entwickelte sein Unternehmen von einem Handwerksbetrieb zu einem namhaften Unternehmen, das sich heute als international tätiger, renommierter Anlagenbauer mit der Planung, dem Bau, dem Service und dem Betreiben von Anlagen zur Aufbereitung von Prozesswasser, Abwasser sowie dem Wasser- und Stoffrecycling aus wässrigen Lösungen für praktisch alle Industriezweige befasst.

Am 31.01.1973 gründete Willy Hager die Stiftung, die seitdem seinen Namen trägt. Nach seinem Tode floss der Willy-Hager-Stiftung aus dem Verkauf seiner Firma an die EVT (Energie- und Verfahrenstechnik GmbH), Stuttgart, ein wesentlicher Teil seines Vermögens zu.

Willy Hager starb 2 Jahre nach Gründung der Stiftung am 04. Mai 1975.

 

 

 
jQuery Menu by Apycom